Wissenswertes über die Seenland Repair Cafés

Der Regionalverband Salzburger Seenland (www.rvss.at) hat es sich zu Aufgabe gemacht mit den zehn Mitgliedsgemeinden regelmäßig Repair Cafés als Abfallvermeidungs- und Klimaschutzinitiative zu organisieren.

 

Ein Repair Café ist eine gemeinnützige Veranstaltung. Es wird versucht, in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen, liebgewonnenen Geräten wieder Leben einzuhauchen und unnötigen Müll zu vermeiden. Gegen den Trend, defekte Geräte einfach wegzuwerfen, wird die Möglichkeit geboten, Reparaturen an kleinen Elektrogeräten, Gebrauchsgegenständen, Spielzeug, usw. vorzunehmen. Mit Unterstützung durch Menschen mit Fachwissen und der Bereitstellung von Werkzeugen werden die Reparaturen von den Besuchern auch oft selbst durchgeführt. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten wie z.B. eine lockere Schraube, abgebrochener Draht, defekte Sicherung, usw. Ob eine Reparatur gelingt oder nicht, ist reine Glückssache. Eine Gewährleistung gibt es nicht. Die Reparaturleistung im Repair Café ist eine Gefälligkeit aus der sich weder Rechte noch Pflichten ergeben. 

 

Wer repariert?


Meistens sind Schneiderinnen, Metall- und Holz-Fachleute, Mechaniker, sowie Experten für elektrische Haushalts-, HiFi- und Multimedia-Geräte moderner und älterer Bauart anwesend. Es können auch Spielzeuge, Gartengeräte und andere Gebrauchsgegenstände ausgebessert oder wiederbelebt werden. Nur was sich wirklich nicht reparieren lässt, muss weggeworfen werden. Besucher, die mit anderen Handarbeiten oder einfach nur aus Interesse das Repair Café besuchen möchten, sind herzlichst willkommen. 


Reparaturbetrieb?


Das Repair Café versteht sich nicht als Reparaturbetrieb, sondern als regelmäßiger Nachbarschaftstreff, das ihren Besuchern ein bis zweimal im Monat Hilfe zur Selbsthilfe anbietet. Eine soziale Komponente bekommt das Repair Café dazu: Für Einkommens-schwache ist das Repair Café oft eine blanke Notwendigkeit. Jegliche Hilfe und Beratung ist gratis. Für den Verzehr von Kaffee und Kuchen wird eine Spenden-Box aufgestellt.

Mitmachen?


Mitmachen können Menschen jeden Alters, die in handwerklichen und elektronischen Fragen fit sind. Es müssen keine Profis mit Meisterbrief sein. Viele Leute können ein Fahrrad reparieren, mit einer Nähmaschine umgehen oder ein Elektro(nik)gerät instand setzen. Besonders willkommen sind Pensionisten, die gerne ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben. Auch bei der "Kaffee + Kuchen"- Station sind helfende Hände herzlichst willkommen - ebenso alles Selbstgebackene....