Repair Café Berndorf am 25.3.2017

 

Als "kleines" Repair Café nur für Berndorf und die Nachbarschaft im Rahmen der Berndorfer-Bildungswoche geplant wurde der Termin mit 50 Reparaturfällen zu einem gar nicht so kleinen Ereignis. 5 Reparateure aus Berndorf konnten die Fälle mit einer Erfolgsquote von 75% abarbeiten. Danke an das Bildungswerk Berndorf und die Gemeinde für die Unterstützung!

 

Das nächste große Seenland Repair Café wird am 7.10.2017 in Obertrum stattfinden.

 

 

 

 

 

Riesiger Andrang beim Repair Café in Seekirchen am 18.3.2017

 

Als Abfallvermeidungs- und Klimaschutzinitiative veranstaltet der Regionalverband Salzburger Seenland seit einiger Zeit mit unterschiedlichen Partnern die „Repair Cafés“ im Seenland. Dabei werden defekte Alltagsgegenstände bei denen sich eine herkömmliche Reparatur meist wirtschaftlich nicht mehr rentiert von Freiwilligen kostenlos repariert.

 

Beim Termin am Samstag, den 18.3 in der Kunstbox Seekirchen wurden so 100 Geräte in 5 Stunden begutachtet, 70% davon konnten teilweise oder komplett repariert werden. 9 Reparateure aus der Region stellten dabei ihre Zeit und ihren Sachverstand zur Verfügung.

 

Das nächste große Seenland Repair Café wird am 7.10.2017 in Obertrum stattfinden.

 

Fotos finden Sie unter: 

https://www.flickr.com/photos/kunstbox/albums/72157679606291011

Danke an den Fotographen Leo Fellinger!

 

 

 

3. Repair Café im Salzburger Seenland, 140 Reparaturen in 5 Stunden

 

Einen neuen Besucherrekord brachte das 3. Seenland Repair Café am Samstag, den 15.10.2016 in der Polytechnischen Schule in Mattsee. Gemeinsam mit dem Bildungswerk Mattsee wurde die Veranstaltung im Rahmen der Bildungswoche Mattsee organisiert. 15 freiwillige Reparateure nahmen dabei in nur 5 Stunden 140 defekte Geräte unter die Lupe. 75% davon konnten an Ort und Stelle und meist ganz ohne Ersatzteile repariert werden. In wenigen Minuten waren die Reparaturen erledigt nur ein paar Spezialfälle haben länger  gedauert. Von den 140 defekten Geräten waren rund 85% Elektro- und Elektronikgeräte aus dem Haushaltsbereich. Auch LH Stv. Dr. Astrid Rössler hat sich diesmal vor Ort von der Qualität der Reparaturen überzeugt und war von der Menge der Besucher begeistert.

 

Für die Verpflegung sorgten die Mattseer-GaumenFreunde unterstützt durch eine Kaffee und Gerätespende der Firma EZA/Köstendorf.

 

Der nächste Seenland Repair Café Termin ist Samstag, der 18.3.2017 in Seekirchen.

 

2. Repair Café im Salzburger Seenland war ein voller Erfolg

 

Großer Andrang herrschte beim 2. Seenland Repair Café. Im Haus Gaberhell in Seeham wurde am Samstag, den 05.03.2016 verteilt auf drei Stockwerke geschraubt und fachgesimpelt. In fünf Stunden wurden 75 defekte Geräte geprüft und zu 85 % wieder repariert oder in Gang gesetzt. Insgesamt 12 Freiwillige stellten bei dem Termin ihre Fähigkeiten unentgeltlich zur Verfügung. Es handelte sich um Elektriker, Schlosser, Tischler, einer Schneiderin und andere handwerklich geschickte Personen. Den Besuchern wurde genau erklärt, wie die Reparatur des Gerätes abläuft und so können diese das nächste Gerät schon komplett selbst reparieren. Die Seenland Repair Cafés werden aktuell vom Salzburger Bildungswerk und dem Regionalverband Salzburger Seenland organisiert. Der Kirchenchor Seeham sorgte für die Verpflegung der Besucher und Reparateure. 

 

Mit einer großzügigen Werkzeugspende im Gesamtwert von rund € 800,00 unterstützte die Firma Würth Handelsgesellschaft die Seenland Repair Cafés. Wir möchten uns dafür herzlich bedanken! 

 

Die Idee hinter den Repair Cafés ist, Abfall zu vermeiden und defekten Dingen ein zweites Leben zu geben. Damit ist auch Klimaschutz und Ressourcenschonung verbunden. Im Repair Café wird Reperaturwissen geteilt, gegenseitig Hilfe beim Reparieren angeboten und gemeinsam der Wegwerfgesellschaft die Stirn geboten. Die Besucher bringen ihre nicht mehr funktionierenden Kleingeräte, Haushaltsgeräte und Spielzeuge zu den Fachleuten vor Ort, die fast immer eine Lösung dafür haben. Die ursprüngliche Idee der Repair Cafés stammt aus Holland und hat sich über Deutschland und Österreich mittlerweile in der ganzen Welt verbreitet. Aktuell werden 1.000 Repair Cafés in 24 Ländern auf 6 Kontinenten pro Jahr organisiert. Unter der Dachmarke Repair Café werden weltweit monatlich rund 18.000 Geräte repariert. Eine eindrucksvolle Bilanz für diese Privatinitiative, die im Jahr 2007 ins Leben gerufen wurde.

 

Der nächste Termin für ein Seenland Repair Café ist Samstag, der 15.10.2016 in Mattsee. Details dazu finden Sie in Kürze hier auf der Website und in der Herbstausgabe der RegionInfo. Freiwillige, die gerne an defekten Dingen schrauben, können sich aber jetzt schon beim Regionalverband melden. 

 

 

Mehr als nur Reparieren - das erste Salzburger Seenland Repair Café in Seekirchen

Am Samstag, den 19. September fand auf Initiative des Kulturvereins Kunstbox das erste Repair Café im Salzburger Seenland statt. Mit von der Partie der Regionalverband Salzburger Seenland, der aus dieser gelungenen Premiere eine Serie gestalten wird. Schauplatz war das Emailwerk Seekirchen, der Theaterraum wurde für einen Tag Bühne für ehrenamtliche ExpertInnen aus unterschiedlichsten Bereichen, die Bühnenausstattung bestand aus Werkzeugen, Messgeräten und Kisten mit Schrauben und Ersatzteilen.

 

Egal, ob es sich um ein kaputtes Radio, ein abgeknicktes Fön-Kabel oder um einen wackeligen Stuhl handelte: Im Repair Café bekam so ziemlich alles eine zweite Chance. Großartige 100 Reparaturen wurden von den ExpertInnen zwischen 10 und 16 Uhr angenommen und zum großen Teil auch erfolgreich erledigt. Manches dauerte nur Minuten, an anderem wurde mit Ausdauer getüftelt. Die Hilfesuchenden wussten es begeistert zu schätzen, die vorbereiteten Feedback-Bögen brachten es auf den Punkt. Viele andere konnten auch kaum fassen, was alles möglich war und bedauerten, nicht noch einiges mehr mitgebracht zu haben. 


Kaffee (Spende der EZA Köstendorf) und Kuchen - ebenfalls von Freiwilligen als Spende mitgebracht - versüßten die Wartezeit, bis sich einer der ehrenamtlichen Reparateure des mitgebrachten Gegenstands annehmen konnte. Daher auch der Name Repair Café. Das Repair Café Salzburger Seenland ist übrigens Teil der internationalen Repair Café-Bewegung, initiiert von der holländischen Bloggerin Martine Postma.

 

Unglaublich war die Vielfalt der mitgebrachten Gegenstände: Bohrmaschinen, Kettensägen, Kameras, Toaster, Mixer, Radios, Fahrräder, Leuchten, CD-Player, Kaffeemaschinen, Lautsprecher, HiFi-Verstärker, Mixer, Fön, Tonbandgeräte, Hosen, Hausschuhe, Spielzeug, Leiterwagen, sogar ein hölzerner Elefant, dem ein Stoßzahn ausgebrochen war. Es wurde geschraubt, gelötet, genäht, gebürstet, geschliffen, geklebt, und und und. Doch es ging nicht allein um das pure Instandsetzen. Viele Menschen verbinden eine Geschichte oder Erinnerungen mit lieb gewonnenen Gegenständen. So brachte eine ältere Dame ein 50 Jahre altes Tonbandgerät, auf den Spulen befanden sich die Stimmen ihrer Eltern und Aufnahmen des Chores, in dem ihr Vater sang.

 

Eine Erfolgsquote von 80% spricht für sich, Garantie auf Reparatur-Erfolg gab es dennoch nicht. Was aber jeder Besucher, jede Besucherin spüren konnte, war die positive Energie, die das Emailwerk durchflutete. Drei Kraftströme waren die Quelle: die "Konzentration und der absolute Wille", etwas wieder instand zu setzen, die "Hoffnung" auf ein positives Ergebnis und die "Freude" über eine gelungene Reparatur. Jene Menschen, die sich länger im Raum aufhielten, wie z.B. der Schreiber dieses Berichtes, konnten in dieser Energie förmlich baden.

 

Für alle, die nicht dabei waren oder noch mehr Reparaturbedürftiges vor dem Wegwerfen retten möchten: Es gibt noch mehr Gelegenheiten. Alle Termine der künftigen Repair Cafés sind in Kürze zu finden unter www.repaircafeseenland.at. Einfach immer wieder reinschauen!

(lf)